Fr, 12, Apr, 2024, 23:04

mehr aus Kategorie

Die Walpurgisnacht – woher stammt der Brauch?

In der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai ist Walpurgisnacht. Vielerorts wird die kalte Jahreszeit verabschiedet und der Frühling begrüßt.

Tanzverbot vor Ostern

Niedersächsischen Feiertagsgesetz. Verbot öffentlicher Tanzveranstaltungen vor Ostern.

31. Januar – gaT-sträwkcüR – Rückwärts-Tag

etueH tsi se tieZ ni ned gnagsträwkcüR uz netlahcs, nned etueh tsi gaT-sträwkcüR. Heute ist der 31. Januar, somit auch Rückwärts-Tag (engl. National Backward Day).

Mehr vom Autor

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Rattenbekämpfung in Lehrte

Zusammen gegen Schädlinge. Rattenbekämpfung in Lehrte. Stadt bittet um Bürgerbeteiligung zur Reduzierung der Rattenpopulation im Stadtgebiet.
StartRatgeber & MagazinBräuche & TraditionenSilvester, Herkunft & Bräuche

Silvester, Herkunft & Bräuche

Silvester Herkunft & Bedeutung

Warum feiern wir Silvester?

Der 31. Dezember ist der letzte Tag des Jahres. Traditionell feiern wir das Ende des Jahres im Kreis von Freunden und oder der Familie.

Warum feiern wir den Jahreswechsel und warum heißt dieses Fest „Silvester“?

Die Weihnachtsgeschenke sind noch nicht ganz ausgepackt, schon steht der nächste Feiertag vor der Tür.Das alljährliche Fest zum Jahreswechsel, genannt Silvester.

Dieses Fest wird sehr unterschiedlich begangen. Einige feiern eine große Party, andere feiern lieber im kleinen Kreis, mit der Familie oder guten Freunden.
Meist gibt es gutes Essen, kleine Snacks und leckere Getränke.

Kurz vor 0:00 Uhr werden bei den meisten die Sektgläser gefüllt und gespannt darauf gewartet, dass der Zeiger auf 0:00 Uhr springt. Dann ist es auch schon so weit. Gemeinsam wird auf null gezählt und das neue Jahr begrüßt. Mit viel geknall und buntem Leuchten wird nun auch das alljährliche Feuerwerk entzündet. Darauf folgt die Belastungsprobe für die Mobilfunknetzte. Das Smartphone wird gezückt und an alle Freunde und Bekannten die gerade nicht dabei sind, ein Neujahrsgruß gesendet.

Kaum jemand weiß heute noch, warum wir dieses Fest so feiern und wie es dazu gekommen ist. Darum möchten wir hier dieses Wissen wieder ins Gedächtnis rufen.

Die Bezeichnung Silvester geht zurück auf Papst Silvester I

Silvester war von 31.01.214 bis zu seinem Tode Bischof von Rom und somit aus katholischer Sicht Papst. Im Jahr 1582 wurde das Jahresende vom 24. Dezember auf den 31. Dezember verlegt.
Grund dafür war, dass der gregorianische Kalender den julianischen Kalender ablöste.
Der damals amtierende Papst Gregor der XII erinnerte sich während der Kalenderreform an Papst Silvester den I zurück. Da der 31. Dezember der Todestag vom heiligen Papst Silvester war, wurde der letzte Tag im Jahr zu seinem Ehrentag ernannt. Der Tag wurde fortan auch mit den Festlichkeiten zum Jahreswechsel im Verbindung gebracht und so wurde Papst Silvester I zum Namensgeber für diesen Festtag.
Der Name Silvester bedeutet Waldmann und ist abgeleitet vom lateinischen Wort Silva, welches Wald bedeutet. Papst Silvester I gilt als Schutzpatron der Haustiere. Er wird angerufen, um für eine gute Futterernte und ein gutes Jahr zu bitten. In Anbetracht der Tradition, das Jahr mit Feuerwerk und Böllern zu beenden, macht die Position des Schutzpatrons der Haustiere zur gewissen Ironie. Denn die Tiere sind meist weniger erfreut über den Krach zum Jahreswechsel.

Aber warum feiern wir Silvester mit Feuerwerk?

Dieser Brauch, den Jahreswechsel mit dem Zünden von Feuerwerk und Böllern zu begehen, hat im Gegensatz zur Namensgebung keinen christlichen Ursprung. Vielmehr hat dieser Brauch einen heidnischen Ursprung. Die Lichter und der Lärm des Feuerwerks sollen die bösen Geister vertreiben und das neue Jahr begrüßen.

Im deutschsprachigen Raum ist es auch üblich nach Weihnachten bis zum Silvestertag sich „einen guten Rutsch“. Zu wünschen.

Warum wir einen „guten Rutsch“ zum Jahreswechsel wünschen, ist nicht genau belegt. Einige nehmen an, dass die Ursprünge dieses Grußes im Hebräischen liegen. Dort heißt das neue Jahr „Rosch ha Schana“, das bedeutet Haupt des Jahres oder Anfang des Jahres.
In älteren Wörterbüchern ist unter den Wörtern der Rutsch bzw. die Rutsche die Bedeutung, die Reise oder das Reisen bzw. die Fahrt zu finden.
Somit könnte man annehmen, dass mit dem Spruch: „Guten Rutsch ins neue Jahr“ einfach eine gute Reise ins neue Jahr gewünscht wird.

Ein weiterer alter Brauch auf vielen Silvesterpartys im deutschen Raum ist das Bleigießen.

Heutzutage wird allerdings kein Blei mehr verwendet, sondern Wachs. Auf einem Löffel wird eine kleine Menge Wachs über einer Kerze zum Schmelzen gebracht. Das heiße Wachs wird anschließend in eine Schüssel mit kalten Wasser gestürzt. Das Wachs wird durch das abrupte abkühlen fest und bildet sonderbare Formen. Anhand einer Legende versuchen die Spieler ihre Formen zu deuten. Bis heute ein sehr beliebter Zeitvertreib am Silvesterabend.

Jedes Land hat so seine eigenen Traditionen zum Silvesterabend.

In Italien zum Beispiel tragen die Frauen rote Unterwäsche in der Silvesternacht. Das soll Glück fürs neue Jahr bringen. Zur Feier des chinesischen Neujahrs im Februar tragen ebenfalls viele Chinesen die Farbe Rot als Glücksbringer für das neue Jahr. Auf den Philippinen ist es brauch zur Silvesternacht möglichst oft in die Luft zu springen, dass soll das Wachstum anregen. In Mexiko ist es Brauch an Silvester kurz vor Mitternacht zwölf Trauben zu essen, wobei jede Traube für einen Wunsch fürs neue Jahr steht.

Auch wenn die Herkunft und Bedeutung von Silvester sehr interessant sein mag, so ist es doch viel wichtiger an Silvester seine Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen und Spaß zu haben.


Deshalb verbleibt zum Schluss nur noch zu sagen, kommt gut ins neue Jahr und bleibt gesund.

Was kennt ihr für Bräuche und Traditionen rund um Silvester? Schreibt es in die Kommentare.


Quellen:
Hintergrundbild von Nick auf Pixabay 
Beitragsbild von Ingrid auf Pixabay 
Informationen Wikipedia / Internet

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Zur Werkzeugleiste springen