Do 18 Jul 2024

mehr aus Kategorie

Ferienspaß – Esel-Wanderung mit der CDU

CDU Sehnde bot im Rahmen des Ferienpasses eine Eselwanderung an. Kinder und Betreuer erlebten einen unvergesslichen Tag mit Esel Günther.

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur Sitzung ein

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur öffentlichen Sitzung ein. Erfahren Sie mehr über die Kriminalstatistik und bringen Sie Ihre Anregungen ein.

Eine eigene Welt: Das Fuchsbau-Festival hautnah

Fuchsbau Festival 2024 in Zytanien: Ein einzigartiges Event voller Musik, Kunst und Kultur. Lesen Sie unseren Bericht zum Festivalwochenende.

Mehr vom Autor

Freude am Musizieren – Instrumentenkarussell für junge Talente

Die Musikschule Ostkreis Hannover e. V. startet im August das Instrumentenkarussell für Grundschulkinder in Burgdorf und Lehrte.

Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer bei Hannover 96

Bundesgerichtshof hat entschieden: Martin Kind ist nicht länger Geschäftsführer bei Hannover 96. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil.

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.
StartNiedersachsenBurgdorfTermine vormerken – aha holt Weihnachtsbäume ab

Termine vormerken – aha holt Weihnachtsbäume ab

AHA Region Hannover Weihnachtsbaumentsorgung

Tannenbaum-Entsorgung leicht gemacht

Lesedauer: 2 Minuten

aha kümmert sich um Ihre ausgedienten Weihnachtsbäume

Die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) gibt bekannt, dass sie für die Bewohner des Umlands von Hannover auch in diesem Jahr wieder die Abholung ausgedienter Weihnachtsbäume übernehmen wird. Zwischen dem 8. und 19. Januar 2024 können Bürger somit ihre Weihnachtsbäume zur Abholung bereitstellen.

Termin

Achten Sie darauf, Ihren Baum rechtzeitig bereitzustellen. Die Abholung erfolgt an den regulären Bioabfuhrtagen. Bäume, die vor dem 8. Januar 2024 abgelegt werden, können leider nicht berücksichtigt werden.

Was ist zu beachten

Für eine problemlose Abholung müssen die Bäume bestimmte Anforderungen erfüllen:

  • Maximale Länge: 1,50 Meter (größere Bäume bitte entsprechend kürzen)
  • Baumstämme: Nicht dicker als 15 Zentimeter
  • Äste: Sollten gebündelt sein

Wichtig! – Baum muss abgeschmückt sein

Es ist unerlässlich, dass die Bäume komplett abgeschmückt sind. Baumschmuck ist nicht kompostierbar, daher muss darauf geachtet werden, dass die Bäume frei von jeglichem Schmuck sind.

Nachhaltigkeit im Fokus

Im Einklang mit ihrem Engagement für Umweltschutz und Nachhaltigkeit wird aha einen wesentlichen Teil der eingesammelten Weihnachtsbäume in einen nährstoffreichen Kompost umwandeln. Diese Initiative spiegelt somit die fortwährende Bemühung von aha wider, umweltfreundliche Praktiken zu fördern und einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu unterstützen. Durch diese Maßnahme leistet aha einen wertvollen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft, indem Weihnachtsbäume nicht nur entsorgt, sondern als wertvolle Komponente für den Boden aufbereitet werden.


Quellen:
Foto(s): Raccoon-Consulting.de
Pressemeldung: aha Region Hannover
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu