Fr, 12, Apr, 2024, 23:04

mehr aus Kategorie

Politische Täuschung? Krankenhaus-Schließung in der Kritik

Konfrontiert! SPD und KRH: Hintergründe zum Aufschrei über die Krankenhausschließung, politische Täuschungen und die Forderung nach Klarheit.

Schwarzer Samstag – Lehrter Krankenhaus

Krankenhaus-Schließung Lehrte: Zukunft der medizinischen Versorgung. Ein emotionaler Bericht über Engagement, Enttäuschung und Hoffnung.

Rattenbekämpfung in Lehrte

Zusammen gegen Schädlinge. Rattenbekämpfung in Lehrte. Stadt bittet um Bürgerbeteiligung zur Reduzierung der Rattenpopulation im Stadtgebiet.

Mehr vom Autor

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Rattenbekämpfung in Lehrte

Zusammen gegen Schädlinge. Rattenbekämpfung in Lehrte. Stadt bittet um Bürgerbeteiligung zur Reduzierung der Rattenpopulation im Stadtgebiet.
StartNiedersachsenLehrte»Orange the World« Lehrte

»Orange the World« Lehrte

orange the world lehrte.

„Orange the World“ in Lehrte

Am 25.11., dem Tag gegen Gewalt an Frauen, berichtete die Gleichstellungsbeauftragte gemeinsam mit einer Apothekerin über die diesjährigen Aktionen in Lehrte im Rahmen der UN-Kampagne „Orange the World“.
In Arztpraxen und Apotheken in Lehrte werden zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember insgesamt 5.000 bedruckte Taschentuchpackungen verteilt. Auf den Packungen stehen die Telefonnummern von Beratungsstellen gegen Gewalt sowie das Motto der Kampagne: Stopp! Keine Gewalt gegen Frauen „Orange the World“

Die Gleichstellungsbeauftragten und ihre Kolleginnen und Kollegen haben die Taschentücher-packungen Ärztinnen in der Kernstadt, in Hämelerwald, Sievershausen, Arpke, Aligse und Ahlten sowie allen Apotheken in allen Ortsteilen zur Verfügung gestellt.

„Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen Apotheken und Praxen, die die Aktion in diesem Jahr unterstützen. Die Idee dahinter ist, dass die Nummern des Hilfetelefons und der Frauenberatungsstelle sowie der Polizei von den Patientinnen mit nach Haus genommen werden. So sind stehen sie dann hoffentlich genau in dem Moment zur Verfügung, in dem sie gebraucht werden.“, so Freya Markowis.

Um gemeinsam ein starkes Zeichen gegen Gewalt zu setzen, haben die Gleichstellungsbeauftragten zudem Unternehmen, Läden, Vereine, Schulen etc. ermuntert, sich an der Kampagne „Orange the World“ zu beteiligen. Markowis: „Wir stellen dafür Material zur Verfügung und freuen uns über Fotos und Berichte über Aktionen.“

Brigitte Steck, stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin des Runden Tisches gegen häusliche Gewalt in Lehrte: „Damit sich die Situation endlich verbessert, setzen wir Gleichstellungsbeauftragten uns gemeinsam mit Beratungsstellen, Gericht, Polizei und Jugendamt für die Betroffenen ein. Neben dem Runden Tisch gegen häusliche Gewalt in Lehrte, der sich seit 2015 wieder regelmäßig trifft, haben wir eine AG Hochrisikofälle gegründet, in der die Abstimmung der beteiligten Institutionen in besonders anspruchsvollen und dringlichen Einzelfällen noch weiter verbessert wird.“

Bürgermeister Prüße ist der Kampf gegen Gewalt auch persönlich sehr wichtig. Er betont: „Schon während meiner Tätigkeit als Rechtsanwalt ist mir das Thema immer wieder begegnet und ich setze mich weiter für eine Welt ohne Gewalt ein. Gewalt gegen Frauen ist kein Kavaliersdelikt. Deshalb bin ich so froh darüber, dass die Frauenberatungsstelle der AWO seit einiger Zeit noch mehr als früher beraten kann. Für mich war gleich selbstverständlich, dass wir die Ausweitung des Angebots als Stadt Lehrte mit finanzieren. So werden die Frauen unterstützt und können sich besser aus gewaltvollen Beziehungen lösen.“

Hintergrund der Aktion

Jedes Jahr Ende November weist die Stadt Lehrte darauf hin, dass Gewalt in der Partnerschaft jeden und jede treffen kann. Vor allem Frauen sind sehr häufig betroffen. 40 % der Frauen in Deutschland haben seit ihrem 16. Lebensjahr körperliche und/oder sexualisierte Gewalt erlebt. Die Hälfte dieser Frauen haben diese Gewaltübergriffe durch den (Ex) Partner erfahren. 13 % haben seit
dem 16. Lebensjahr strafrechtlich relevante Formen sexualisierter Gewalt erfahren. 42 % waren von psychischer Gewalt betroffen. Jede vierte Frau hat Gewalt durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner erlebt. (Ergebnisse der repräsentativen Studie „Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland“ des BMFSFJ aus dem Jahr 2004)

(Frau) Dr. Freya Markowis
Gleichstellungsbeauftragte
Stadt Lehrte
Rathausplatz 1
31275 Lehrte

Telefon: 05132/505-1031
E-Mail: freya.markowis@lehrte.de
Homepage: www.lehrte.de/gleichstellung


Quellen:
PM Stadt Lehrte.
Hintergrundbild von Alexa auf Pixabay 
Titelfoto von Tanja Litwin, Stadt Lehrte. (von links, Brigitte Mende, Leiterin der AWO Frauenberatungsstelle in Lehrte, Bettina Drückler, Inhaberin der Rats-Apotheke in Lehrte, Bürgermeister Frank Prüße, Gleichstellungsbeauftragte Dr. Freya Markowis, stv. Gleichstellungsbeauftragte Brigitte Steck)
 

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Zur Werkzeugleiste springen