So, 21, Apr, 2024, 15:04

mehr aus Kategorie

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Ganztagsförderungsgesetz stellt Hannover vor Probleme

Hannover vor Problem, Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler ab 2026 nicht erfüllen zu können. CDU/FDP fordern Maßnahmen.

Müllabfuhrtermine zu Ostern in der Region Hannover

Sorgenfrei durch Ostern: Mit dem aktualisierten Abfuhrplan 2024 in Hannover bleiben Sie rund um die Feiertage bestens informiert.

Mehr vom Autor

Ein Brief an unsere Leser

Engagiere dich bei Be-The.News, stärke den partizipativen Journalismus und fördere die Vielfalt in der Medienwelt. Werde Teil unseres Teams.

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.
StartNiedersachsenHannoverBaumfällarbeiten Messeschnellweg

Baumfällarbeiten Messeschnellweg

Straßensperrung

Baumfällarbeiten Messeschnellweg
Sonntagvormittag gesperrt

Der Messeschnellweg (Bundesstraße 3) ist am kommenden Sonntag, 19. März2023 zwischen Anschlussstelle Pferdeturm und Kreuz Seelhorst von 7:00 Uhr bis voraussichtlich 12:00 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.
Die Umleitung in Richtung Süden (Messe) ist ausgeschildert über Hans-Böckler-Allee, Freundallee, Bischofsholer Damm, Lindemannallee, Altenbekener Damm und Hildesheimer Straße.
In Richtung Norden (Celle) wird über die Anschlussstelle Bult/Zuschlagstraße, Bemeroder Straße, Bischofsholer Damm und Hans-Böckler-Allee umgeleitet.
Mit Behinderungen ist zu rechnen. Es wird empfohlen, diesen Bereich möglichst weiträumig zu umfahren.
Die Anfahrt zum Kinderkrankenhaus „Auf der Bult“ bleibt gewährleistet.
Grund der Einschränkungen sind Arbeiten in der Eilenriede: Die Forstverwaltung muss in Fahrbahnnähe circa 20 Bäume (überwiegend Rotbuchen) fällen, die nicht mehr stand- oder bruchsicher sind.
Zudem wird mittels Hubarbeitsbühne das Totholz über der Fahrbahn entfernt und muss durch Schnittarbeiten die erforderliche Durchfahrtshöhe (das sogenannte „Lichtraumprofil“) sichergestellt werden.


Quellen:
Fotos: Von Patrick Sommer auf Pixabay
Pressemeldung: Stadt Hannover

Zur Werkzeugleiste springen