Do 18 Jul 2024

mehr aus Kategorie

Ferienspaß – Esel-Wanderung mit der CDU

CDU Sehnde bot im Rahmen des Ferienpasses eine Eselwanderung an. Kinder und Betreuer erlebten einen unvergesslichen Tag mit Esel Günther.

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur Sitzung ein

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur öffentlichen Sitzung ein. Erfahren Sie mehr über die Kriminalstatistik und bringen Sie Ihre Anregungen ein.

Strahlende Kinderaugen -Sommerfest Kita Südtorfeld

Das Sommerfest der Kita war ein voller Erfolg. Ca. 200 Gäste feierten bei bunten Aktionen, reichhaltigen Buffet und ausgelassenen Stimmung.

Mehr vom Autor

Freude am Musizieren – Instrumentenkarussell für junge Talente

Die Musikschule Ostkreis Hannover e. V. startet im August das Instrumentenkarussell für Grundschulkinder in Burgdorf und Lehrte.

Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer bei Hannover 96

Bundesgerichtshof hat entschieden: Martin Kind ist nicht länger Geschäftsführer bei Hannover 96. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil.

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.
StartNiedersachsenSehndeErnten erwünscht

Ernten erwünscht

Stadt Sehnde startet Aufruf: „Ernten ausdrücklich erwünscht!“

Ernten ausdrücklich erwünscht

Der Sommer geht mit großen Schritten auf sein Ende zu. Die Temperaturen sinken und die Tage werden wieder kürzer.
Die meisten Felder der Region sind bereits abgeerntet und die blühenden Pflanzen auf den Wiesen werden auch immer weniger.
Doch die Obstbäume an den Rändern der Straßen, Wiesen und Felder sind noch prall gefüllt mit Ihrem Obst. Jede Menge Äpfel, Birnen und Pflaumen warten darauf, gepflückt zu werden.


Doch kaum jemand findet sich zum Ernten dieser Früchte.
Deshalb ruft die Stadt Sehnde mit dem Leitspruch „Ernten ausdrücklich erwünscht!“ dazu auf, die stadteigenen Bäume abzuernten.
Alle Sehnder Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, sich an den prall gefüllten Bäumen zu bedienen.

Besonders wertvolle und geschmacklich intensive Obstsorten sind an der Billerbachstraße oder an der Straße in Verlängerung des Trendelkamp zu finden.
Die Streuobstwiese in Bolzum bietet einen bunten Mix aus Kirschen, Äpfeln, Walnüssen und nicht zu vergessen der Quitte.

Die Stadt Sehnde möchte jeden, der diese Einladung annehmen möchte, dazu auffordern, auf ein paar Punkte zu beachten, damit alle noch lange Freude an den Obstbäumen haben.
Geht bitte sorgsam mit den Bäumen und Flächen rings um die Bäume um. Brecht oder schneidet keine Äste ab. Die Flächen nicht mit dem PKW befahren.
Sammelt immer nur soviel Obst, wie ihr auch verwerten könnt. Nur für den eigenen Verbrauch sammeln. Das Obst darf nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden.

Noch ein paar Tipps zum Schluss:

  • Äpfel und Birnen sind reif, wenn sie sich leicht vom Baum lösen lassen.
    Muss man richtig ziehen, sollten die Früchte lieber noch hängen bleiben.
  • Obst lässt sich gut zu Marmelade verarbeiten. Hier findet ihr ein Grundrezept für Marmelade.
  • Weitere Auskünfte erteilt die Stadt Sehnde unter der Rufnummer 05138 707-296.
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel