Fr 21 Jun 2024
74FollowerFolgen
26FollowerFolgen
33FollowerFolgen
14AbonnentenAbonnieren

mehr aus Kategorie

9 Jahre Sir Tobey Masters mit Spieler- und Besucherrekord

Sir Tobey Masters Wehmingen: Rekordbeteiligung und spannende Wettkämpfe bei einem der größten Indiaca-Turniere Norddeutschlands.

Biotonnen im Umland – AHA hat Verteilung gestartet

AHA startet Verteilung der Biotonnen im Umland der Region Hannover. Alles über Leerungstermine, Standplatzplaner und Vorteile Kompostsystems.

Indiaca – Fieber in Wehmingen

Sir Tobey Masters Indiaca Turnier - 220 Spieler und 30 Teams. Sport und Unterhaltung für die ganze Familie. Jetzt dabei sein.

Mehr vom Autor

Triumph beim Schützen-Corps Lehrte

Erfolg der Damenmannschaft bei den Landesverbandsmeisterschaften. Das »Dreamteam« sichert sich den ersten Platz in der Disziplin Luftpistole.

Rettet den Tierschutz Nordhausen

Der Tierschutz Nordhausen steht vor finanziellen Schwierigkeiten. Unterstützen Sie den Verein, damit er weiterhin Tieren in Not helfen kann.

Stressfrei zum Konzert – Roland Kaiser und Peter Maffay live

Konzerte von Roland Kaiser und Peter Maffay in der Heinz von Heiden Arena. Nutzen Sie GVH und »Park & Ride« für eine stressfreie Anreise.
StartNiedersachsenSehndeGedenkfeier „Stolpersteine“

Gedenkfeier „Stolpersteine“

Gedenkfeier Projekt "Stolpersteine"

Gedenkfeier Projektgruppe 
„Stolpersteine“

Die Projektgruppe „Stolpersteine“ lädt am Mittwoch, 9. November 2022, um 17 Uhr zur Gedenkfeier im Ratssaal & Foyer der Stadt Sehnde ein.

Die Grundschule Breite Straße plant an diesem Tag einen Schweigemarsch zu den „Stolpersteinen“ in der Mittelstraße, außerdem werden die Kinder einen musikalischen Beitrag im Rahmen der Gedenkfeier bieten.
Frau Dr. Regina Runge-Beneke, Mitglied und Initiatorin der Projektgruppe „Stolpersteine“ wird einen Vortrag zum Thema „Antisemitismus heute“ halten.
Die Arbeitsgruppe der kooperativen Gesamtschule wird mit den für die Erinnerungsarbeit geehrten Schülerinnen und Schülern des letzten Abitur-Jahrgangs und den Lehrkräften den Abend mitgestalten und über ihre Arbeit berichten.
Neben Beiträgen und der Ausstellung „Opfer des Nationalsozialismus in Sehnde“ besteht bei einem kleinen Imbiss Möglichkeit zum persönlichen Austausch.


Quellen:
Bild von WikimediaImages von Pixabay
Inhalt: Pressemeldung Stadt Sehnde