Fr, 19, Apr, 2024, 16:04

mehr aus Kategorie

Sanierung B443: Sehnde – Lehrte

Vollsperrung B443 Sehnde-Lehrte – Informationen zu Umleitungen, Zugang zu Gewerbegebieten. Bleiben Sie informiert und planen Sie voraus.

Müllabfuhrtermine zu Ostern in der Region Hannover

Sorgenfrei durch Ostern: Mit dem aktualisierten Abfuhrplan 2024 in Hannover bleiben Sie rund um die Feiertage bestens informiert.

Frühlingsboten auf Wanderschaft – Wenn Kröten reisen

Sicherheit für Amphibien durch Verkehrseinschränkungen, Krötenzäune und Straßensperrungen. Engagierte Gemeinschaft schützt Natur.

Mehr vom Autor

Ein Brief an unsere Leser

Engagiere dich bei Be-The.News, stärke den partizipativen Journalismus und fördere die Vielfalt in der Medienwelt. Werde Teil unseres Teams.

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.
StartNiedersachsenSehndeJugendbeirat Sehnde

Jugendbeirat Sehnde

Erster Kinder- und Jugendbeirat in Sehnde gewählt

Fünf junge Menschen wollen jetzt loslegen.

1488 Sehnder Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis achtzehn Jahren hatten eine beziehungsweise drei Stimmen, 243 von Ihnen haben diese genutzt und den neuen Jugendbeirat gewählt.

Alle fünf Jugendlichen, die kandidierten, ziehen nun in Sehndes Kinder- und Jugendbeirat (KiJuBe) ein. Amelie Söhle (13), Juliana Werner (13), Lara Katharina Reinsch (13), Ole Petersen (13) und Tom Ohnesorg (15) werden künftig die Interessen der Kinder und Jugendlichen in der Politik vertreten. Ole Petersen und Amelie Söhle konnten die meisten Stimmen für sich gewinnen.

Jugendbeirat Sehnde Wahlergebnis
Jugendbeirat Wahlergebnis 2022

Bei der Wahl zum Kinder- und Jugendbeirat hatten die Wahlberechtigten maximal drei Stimmen, die sie auf die unterschiedlichen Kandidaten verteilen konnten. Durchschnittlich 2,7 Kreuze wurden auf den Wahlzetteln gegeben.

Bei der Wahlbeteiligung sehen Frau Gorka und Frau Bartels-Wehrhahn, die die Arbeit des KiJuBe unterstützen werden, allerdings noch Luft nach oben: „Mit einer erstmaligen Wahlbeteiligung von 16,33 % können wir durchaus zufrieden sein. Es zeigt, dass die jungen Menschen Interesse daran haben, dass Ihre Anliegen vertreten werden. Es ist ein erster Vertrauensvorschuss in die Arbeit des KiJuBe. In der nun zweijährigen Amtszeit liegt es an den Mitgliedern des KiJuBe im Sinne der jungen Menschen sich in kommunalpolitische Prozesse einzubringen.“

Die erste Sitzung findet am 3. November statt. Tagesordnungspunkte werden die Wahl des Sprecher*innen-Teams und erste Themenschwerpunkte für die nächsten zwei Jahre sein.


Quellen:
PM Stadt Sehnde
Hintergrundbild / Titelild von Gerd Altmann von Pixabay

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Zur Werkzeugleiste springen