Fr, 19, Apr, 2024, 15:04

mehr aus Kategorie

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Ganztagsförderungsgesetz stellt Hannover vor Probleme

Hannover vor Problem, Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler ab 2026 nicht erfüllen zu können. CDU/FDP fordern Maßnahmen.

Müllabfuhrtermine zu Ostern in der Region Hannover

Sorgenfrei durch Ostern: Mit dem aktualisierten Abfuhrplan 2024 in Hannover bleiben Sie rund um die Feiertage bestens informiert.

Mehr vom Autor

Lehrter Schützenfest eröffnet

Unter leichtem Regen und grauen Wolken eröffnete Bürgermeister Frank Prüße das lang ersehnte Lehrter Schützenfest 2023 auf dem Rathausplatz.

Ausbau Velorouten-Netz Hannover

Vorfahrt fürs Fahrrad. Das Velorouten-Netz soll elementarer Bestandteil der Verkehrswende in Hannover sein.

Hannovers 50. Bücherschrank

Alle Anwohnerinnen / Anwohner des Stadtteils sind eingeladen, den neuen Schrank mit Büchern zu bestücken und sich mit Lesestoff zu versorgen.
StartNiedersachsenHannoverAusbau Velorouten-Netz Hannover

Ausbau Velorouten-Netz Hannover

In Hannover schreitet der Ausbau der Velorouten weiter voran

Vorfahrt fürs Fahrrad

Das Velorouten-Netz soll elementarer Bestandteil der Verkehrswende in Hannover sein.
Der Ausbau des künftig aus zwölf Strecken bestehenden Netzes, das Stadtteile und Nachbarkommunen mit der hannoverschen Innenstadt verbinden wird, geht voran.
Teile der nach Lehrte führenden Veloroute 5 und der nach Laatzen führenden Veloroute 8 sind bereits realisiert.

Der Baubeginn für vier weitere Routen ist für den Sommer dieses Jahres geplant.

„Wir liegen in dem Zeitrahmen, den wir erwartet haben. Auch wenn die Planung und insbesondere die Beteiligungsverfahren, die dem Bau der Strecken vorangehen, sehr komplex sind“, sagte Oberbürgermeister Belit Onay auf einer Fahrradtour, die von Kleefeld ausgehend über Teilabschnitte der Veloroute 5 in Richtung Innenstadt führte.
Im Juni 2020 hatte der OB das hannoversche Velorouten-Konzept der Öffentlichkeit präsentiert.
Mit dem Ziel, es in einem Zeitraum von etwa zehn Jahren umzusetzen.
Der Rat hat das Grundkonzept 2020 beschlossen und nachfolgend im Jahr 2022 die konkreten Planungen der ersten fünf Routen bestätigt.
Die Veloroute 05 nach Anderten wurde bereits vorab als Radschnellweg Hannover-Anderten geplant und 2020 vom Rat beschlossen. Daher ist diese Maßnahme bereits jetzt in der Bauphase und wird deutlich vor den anderen Velorouten fertiggestellt werden.

„Teil unserer Mobilitätskultur“

„Radfahren ist Teil unserer Mobilitätskultur“, betonte Onay.
Hannover habe eine gute Grundlage, um die Fahrrad-Infrastruktur weiter zu stärken.
„Der Fahrradverkehr ist Teil eines verkehrlichen Gesamtgefüges.“ Das künftige Velorouten-System sei bequem, unkompliziert und sicher.
„Es führt über gut ausgebaute separate Wege oder über Fahrradstraßen, für die wir ein besonderes Maß an Komfort und Sicherheit für den Radverkehr anlegen. Ich halte es für realistisch und geboten, das Nötige zu tun, um auf 40 Prozent Fahrradnutzung zu kommen – schon alleine um die Klimaneutralität zu erreichen. Dafür braucht es die entsprechenden Rahmenbedingungen.“, so Onay weiter.
Die Veloroute 5 nach Lehrte soll noch im Laufe des Jahres 2023 fertiggestellt werden.
Bei den Strecken, deren Baubeginn für den Sommer dieses Jahres vorgesehen ist, handelt es sich um die Veloroute 2 nach Langenhagen, die Route 3 nach Bothfeld/Lahe, die Route 6 nach Bemerode und die Route 9 nach Ricklingen.
Die in Teilen bereits existierende interkommunale Route 8 nach Laatzen wird den Planungen zufolge ab Herbst dieses Jahres weitergebaut. Die Stadt Laatzen und die Region sind in das Projekt eingebunden. Für alle Velorouten-Projekte sind Fördermittel des Landes und des Bundes beantragt und überwiegend bereits zugesagt worden.

Besondere Standards

Für Velorouten gelten Standards. Mit einheitlicher Kennzeichnung – etwa durch Markierung oder Beschilderung – sind sie durchgängig erkennbar. Im Einrichtungsverkehr sind sie 2,50 Meter breit, im Zweirichtungsverkehr haben sie eine Mindestbreite von drei Metern.
Die Routen erhalten Oberflächen mit hoher Qualität. In bebauten Bereichen sind sie durchgehend beleuchtet. Damit Radlerinnen und Radler auf den Velorouten zügig vorankommen, sind entsprechende Vorfahrtregeln sowie angepasste Ampelschaltungen vorgesehen.
Wartezeiten, zum Beispiel an Kreuzungen, werden dadurch reduziert oder sogar vermieden.

Hintergrund-Info: Sachstand Velorouten-Bau in Hannover
VR 02 nach Langenhagen

• Die politischen Beschlüsse liegen seit September 2022 vor.
• Förderantrag bei der NBank auf Förderung aus dem Landesprogramm „Stadt&Land“ nach Verlängerung des Förderzeitraumes gestellt.
• Ausführungsplanung weitestgehend mit eigenem Personal erarbeitet.
• Ausschreibung der Bauleitung nach Vorliegen des Förderbescheides.
• Baubeginn voraussichtlich Spätsommer 2023.

VR 03 nach Bothfeld / Lahe

• Die politischen Beschlüsse liegen seit September 2022 vor.
• Teilabschnitte des Eilenriederadweges und Neubau der Verbindung von der Kugelfangtrift durch die Grünanlagen zur Bischoff-von-Kettler-Straße werden noch aus dem Fördertopf „Saubere Luft“ zur Verbesserung der Luftreinhaltung in der Stadt Hannover finanziert und in diesem Jahr baulich umgesetzt.
• Förderantrag bei der NBank auf Förderung aus dem Landesprogramm „Stadt&Land“ vorbereitet. Verlängerung des Förderzeitraumes zur Umsetzung weiterer Bereiche wird noch vor Ostern eingereicht.
• Ausführungsplanung weitestgehend mit eigenem Personal erarbeitet.
• weitere Abschnitte werden direkt nach Zuwendungsbescheid ausgeschrieben (voraussichtlich Sommer 2023).

VR 05 nach Lehrte

• befindet sich in der baulichen Umsetzung, Fertigstellung noch in diesem Jahr.
• Förderung aus dem Fördertopf „Saubere Luft“ zu 100 Prozent.

VR 06 nach Bemerode

• Die politischen Beschlüsse liegen seit September 2022 vor.
• Förderantrag bei der NBank auf Förderung aus dem Landesprogramm „Stadt&Land“ gestellt, Zuwendungsbescheid ist ergangen, Beantragung zur Verlängerung der Förderzusage über das Jahr 2023 hinaus.
• Ausführungsplanung weitestgehend mit eigenem Personal erarbeitet.
• Ausschreibungen in Bearbeitung.
• Baubeginn geplant zum Sommer 2023.

VR 08 nach Laatzen

• Die politischen Beschlüsse liegen seit Anfang 2022 vor.
• Teilabschnitte des Radweges Rudolf-von-Bennigsen-Ufer und Einrichtung einer Radverkehrsanlage beidseitig der Hildesheimer Straße von Wiehbergstraße bis an die Stadtgrenze nach Laatzen wurden noch aus dem Fördertopf „Saubere Luft“ zur Verbesserung der Luftreinhaltung in der Stadt Hannover finanziert und bereits im letzten Jahr baulich umgesetzt.
• Förderantrag bei der NBank auf Förderung aus dem Landesprogramm „Stadt&Land“ vorbereitet nach Verlängerung des Förderzeitraumes zur Umsetzung weiterer Bereiche (vor dem Parkplatz vom Strandbad und in der Hildesheimer Straße ab Wiehbergstraße stadtauswärts), wird noch vor Ostern eingereicht.
• Ausführungsplanung weitestgehend mit eigenem Personal erarbeitet.
• weitere Abschnitte werden direkt nach Zuwendungsbescheid ausgeschrieben.
• Baubeginn geplant zum Herbst 2023.

VR 09 nach Ricklingen

• Die politischen Beschlüsse liegen seit September 2022 vor.
• Förderantrag bei der NBank auf Förderung aus dem Landesprogramm „Stadt&Land“ gestellt, Zuwendungsbescheid ist ergangen, Beantragung zur Verlängerung der Förderzusage über das Jahr 2023 hinaus.
• Ausführungsplanung an ein Planungsbüro vergeben.
• Ausschreibungen in Bearbeitung.
• Baubeginn geplant zum Sommer 2023.


Quellen:
Foto(s): Bild von Rudy and Peter Skitterians auf Pixabay
Pressemeldung: Stadt Hannover

Zur Werkzeugleiste springen