Do 18 Jul 2024

mehr aus Kategorie

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.

Eine eigene Welt: Das Fuchsbau-Festival hautnah

Fuchsbau Festival 2024 in Zytanien: Ein einzigartiges Event voller Musik, Kunst und Kultur. Lesen Sie unseren Bericht zum Festivalwochenende.

Sicher und selbstständig – Wohnen im Alter und bei Behinderungen

Die Wohnberatung der Region Hannover bietet in Lehrte einen kostenlosen Vortrag über Hilfen für altersgerechtes und barrierefreies Wohnen an.

Mehr vom Autor

Freude am Musizieren – Instrumentenkarussell für junge Talente

Die Musikschule Ostkreis Hannover e. V. startet im August das Instrumentenkarussell für Grundschulkinder in Burgdorf und Lehrte.

Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer bei Hannover 96

Bundesgerichtshof hat entschieden: Martin Kind ist nicht länger Geschäftsführer bei Hannover 96. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil.

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.
StartNiedersachsenLehrteInfoveranstaltung Dorfentwicklung

Infoveranstaltung Dorfentwicklung

Dorfentwicklung Immensen, Sievershausen und Arpke wird umgesetzt

Infoveranstaltung informiert über Fördermöglichkeiten

Infoveranstaltung 29. Juni 2023, 19:00 Uhr, Scheuer’s Hof in Immensen

Die lang ersehnte Umsetzung der Dorfentwicklung in den Ortschaften Immensen, Sievershausen und Arpke steht bevor. In einer Infoveranstaltung am 29. Juni im Scheuer’s Hof in Immensen werden allen Interessierten die Details dieses Vorhabens erläutert.

Bürgerideen werden zur Realität

Die Planung der Dorfentwicklung hat bereits einen umfangreichen Prozess durchlaufen.
Die Bürger der Region haben zahlreiche Ideen eingebracht, und nun ist es an der Zeit, diese sowohl im öffentlichen als auch im privaten Rahmen in die Tat umzusetzen, erklärt Christian Bollwein, Stadtbaurat in Lehrte.

Einige Projekte aus der Planungsphase bereits erfolgreich umgesetzt

Bereits während der Planungsphase wurden der Dorfladen in Immensen und das Café am Dorfteich in Arpke ins Leben gerufen.
Vier Projektteams arbeiten an verschiedenen Vorhaben, darunter die Umsetzung von inklusiven Wohnprojekten, die Schaffung von mehr Grünflächen, die Förderung erneuerbarer Energien und die Unterstützung der Nachbarschaftshilfe.
Letztere hat sich sogar zu einem eigenständigen Verein entwickelt.

Infoveranstaltung präsentiert Fördermöglichkeiten

Die Stadt Lehrte hat gemeinsam mit dem Büro Mensch und Region aus Hannover eine Informationsveranstaltung vorbereitet.
Am 29. Juni 2023 werden im Scheuer’s Hof die Fördermöglichkeiten und Förderbedingungen für private Maßnahmen an Gebäuden präsentiert.
Das Amt für regionale Landesentwicklung ist als Geldgeber beteiligt. Die finanzielle Unterstützung im privaten Bereich zielt darauf ab, die Baukultur in der Region zu erhalten und beispielsweise leerstehenden Gebäuden eine neue Nutzung zuzuführen.

Ansprechpartner stehen für Fragen zur Verfügung

Um das Interesse der Antragsteller zu wecken, sollen gute Beispiele präsentiert werden, erklärt Dorf- und Stadtplanerin Karin Bukies, die in Zukunft zusammen mit dem Büro Mensch und Region kostenlose Beratungen für private Antragsteller durchführen wird.

Darüber hinaus werden während der Veranstaltung auch Unterstützungsmöglichkeiten im Rahmen der Dorferneuerung, energetischen Sanierung und Anpassung des Wohnraums für ältere Menschen vorgestellt.
Mitarbeitende des Büros Mensch und Region, der Stadt Lehrte, des Amtes für regionale Landesentwicklung, der Klimaschutzagentur Region Hannover sowie der Wohnraumanpassung stehen für konkrete Fragen zur Verfügung.

Für weitere Informationen stehen folgende Ansprechpartner zur Verfügung


Quellen:
Foto(s): Bild von rawpixel.com auf Freepik
Pressemeldung: Stadt Lehrte
Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit haben wir im Text auf die Verwendung des Gendersternchens (*) verzichtet.