Mo 17 Jun 2024
78FollowerFolgen
26FollowerFolgen
33FollowerFolgen
13AbonnentenAbonnieren

mehr aus Kategorie

Meisterfeier in Lehrte – SV06 Frauen beenden Saison

SV 06 Lehrte krönt perfekte Saison: unbesiegt zum Meistertitel in der Frauen Landesliga Hannover. Emotionale Abschiede und triumphale Siege.

Straßenbau im Baugebiet „Am See“ in Arpke

Endausbau Baugebiet „Am See“ Arpke: Neue Asphaltschichten für »Flutwidde« und »Zum Grafhorn«. Bauarbeiten von Ende Juni 2024 bis Jahresende.

Biotonnen im Umland – AHA hat Verteilung gestartet

AHA startet Verteilung der Biotonnen im Umland der Region Hannover. Alles über Leerungstermine, Standplatzplaner und Vorteile Kompostsystems.

Mehr vom Autor

Biotonnen im Umland – AHA hat Verteilung gestartet

AHA startet Verteilung der Biotonnen im Umland der Region Hannover. Alles über Leerungstermine, Standplatzplaner und Vorteile Kompostsystems.

Tanzsportabteilung des LSV lädt zum Flohmarkt ein

Flohmarkt der Tanzsportabteilung. Es erwartet Sie eine bunte Mischung aus Kindersachen, Kleidung und Trödel. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Noch freie Plätze – Ferienfreizeit im Weserbergland

Letzte Plätze für Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren verfügbar! Paddeltouren, Hochseilgarten, Sommerrodelbahn und mehr. Jetzt anmelden!
StartNiedersachsenLehrteLehrte für den Erhalt historischer Ortskerne

Lehrte für den Erhalt historischer Ortskerne

Haus in der Altstadt

Informationsveranstaltung in Lehrte

Lesedauer: 3 Minuten

Wege zum Schutz der historischen Baukultur

Erhalt der regionalen Baukultur am Beispiel der Dorfregion ISA (Immensen, Sievershausen und Arpke)

In der Dorfentwicklungsplanung für die Dorfregion ISA wird die Bedeutung der historischen Ortskerne für die Identität der Stadt Lehrte betont.
Trotzdem sieht man sich mit der Herausforderung konfrontiert, dass die regionaltypische Baukultur durch nicht angepasste Ersatzbebauung bedroht ist. Die sbetrifft insbesondere auch Immensen.

Historisches Ortsbild in Immensen in Gefahr

Die historischen Ortskerne von Immensen, Sievershausen und Arpke haben sich bislang gut erhalten. Sie sind wichtige Identifikationsorte für die Einwohner von Lehrte.
Doch gerade in Immensen verliert das historische Ortsbild zunehmend an Eigenart. Durch die Errichtung nicht dem regionalen Stil entsprechender Neubauten auf den ehemaligen Hofstellen. Dieser Trend gefährdet nicht nur die einzigartige Charakteristik dieses Ortsteils. Sondern führt auch dazu, dass wertvolle Zeugnisse der örtlichen Siedlungs- und Baugeschichte verloren gehen.

Drohende Ausbreitung in anderen Ortsteilen

Die Sorge ist, dass sich dieser Trend nicht nur auf Immensen beschränkt. Sondern sich auch auf andere Ortsteile der Stadt Lehrte ausdehnen könnte.
In bereits leerstehenden oder stark unter genutzten Gebäuden besteht die Gefahr, dass sie durch modernisierte Neubauten in ihrer historischen Prägung verändert werden.

Gestaltungssatzungen als Lösungsansatz

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wird die Möglichkeit in Erwägung gezogen, örtliche Bauvorschriften in Form von Gestaltungssatzungen einzuführen.
Diese Satzungen würden klare Vorgaben zur Gestaltung baulicher Anlagen beinhalten. Wie beispielsweise die Form und Farbe von Dächern, die Ausgestaltung von Fassaden und Einfriedungen.
Das Ziel ist, dass neu errichtete Gebäude sich harmonisch in die gewachsenen Strukturen des historischen Ortskerns einfügen. Um so den einheitlich gestalteten, traditionellen Dorfcharakter zu bewahren.

Informationsveranstaltung zur Gestaltungssatzung

Die Stadt Lehrte lädt daher alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung ein, die sich diesem Thema widmet. Die Veranstaltung findet am 12. Oktober 2023 um 19:00 Uhr in der Städtischen Galerie in Lehrte (Alte Schlosserei 1, 31275 Lehrte) statt.
Dabei wird Karin Bukies von der Planungsgruppe Stadtlandschaft in Zusammenarbeit mit der Stadt Lehrte am Beispiel der bestehenden örtlichen Bauvorschrift zur Gestaltung des Orts- und Straßenbildes in Sievershausen die Möglichkeiten und Grenzen einer Gestaltungssatzung aufzeigen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Der Erhalt der regionalen Baukultur ist eine wichtige Aufgabe, um die einzigartige Identität und Geschichte der Dorfregion ISA zu bewahren und zu schützen.
Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Informationsveranstaltung teilzunehmen und sich aktiv für den Erhalt dieser wertvollen Kulturgüter einzusetzen.


Quellen:
Foto(s): Bild von pvproductions auf Freepik
Pressemeldung: Stadt Lehrte
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu