Do 18 Jul 2024

mehr aus Kategorie

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.

Eine eigene Welt: Das Fuchsbau-Festival hautnah

Fuchsbau Festival 2024 in Zytanien: Ein einzigartiges Event voller Musik, Kunst und Kultur. Lesen Sie unseren Bericht zum Festivalwochenende.

Sicher und selbstständig – Wohnen im Alter und bei Behinderungen

Die Wohnberatung der Region Hannover bietet in Lehrte einen kostenlosen Vortrag über Hilfen für altersgerechtes und barrierefreies Wohnen an.

Mehr vom Autor

Freude am Musizieren – Instrumentenkarussell für junge Talente

Die Musikschule Ostkreis Hannover e. V. startet im August das Instrumentenkarussell für Grundschulkinder in Burgdorf und Lehrte.

Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer bei Hannover 96

Bundesgerichtshof hat entschieden: Martin Kind ist nicht länger Geschäftsführer bei Hannover 96. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil.

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.
StartNiedersachsenLehrteInszenierung von »Woyzeck« erwartet Lehrtes Theaterliebhaber

Inszenierung von »Woyzeck« erwartet Lehrtes Theaterliebhaber

woyzeck_schauspiel

Dunkle Abgründe der menschlichen Seele

Lesedauer: 3 Minuten

»Woyzeck« – Ein zeitloser Klassiker

über menschliche Grausamkeit und Sehnsucht nach Liebe

Das Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte wird zur Bühne für ein packendes Drama, wenn das Theater für Niedersachsen das Dramenfragment »Woyzeck« von Georg Büchner aufführt. Die Vorstellung findet am Donnerstag, 16. November 2023, um 19.30 Uhr statt und verspricht einen tiefen Einblick in die dunklen Abgründe der menschlichen Psyche.

Georg Büchners Klassiker: Eine Reise in die Abgründe der Seele

Die Handlung von »Woyzeck« dreht sich um den einfachen Soldaten Woyzeck, dessen magerer Sold nicht ausreicht, um seine Freundin Marie und ihr gemeinsames uneheliches Kind zu versorgen. In seiner Verzweiflung nimmt er sogar Geld dafür, seinen Hauptmann zu rasieren, und wird von einem skrupellosen Arzt für Versuchszwecke auf eine Erbsen-Diät gesetzt.
Für die Gesellschaft sind Woyzeck und Marie nichts weiter als Abschaum, Menschen zweiter Klasse, die verhöhnt und gedemütigt werden können.
Woyzeck wehrt sich nicht, da er sich seiner sozialen Abhängigkeit bewusst ist.
Doch als Marie, sein einziger Anker im Leben, ihn mit dem Tambourmajor betrügt, bricht der letzte Rest Hoffnung auf ein glückliches Leben in ihm zusammen.
Stattdessen brechen Angst, Eifersucht und Hass aus ihm heraus.
Der Wahnsinn zieht in seinen Geist ein, und die Welt erscheint als Abgrund, bevölkert von bösen Fratzen. Das tragische Ende ist unaufhaltsam.

»Woyzeck« ist ein zeitloser Klassiker, der sich mit Themen wie menschlicher Grausamkeit, Machtstrukturen und der tiefen Sehnsucht nach Liebe und Akzeptanz auseinandersetzt.
Die Inszenierung wird unter der Regie von Ayla Yeginer von dem talentierten Ensemble des »Theater für Niedersachsen« aufgeführt.

Tickets sichern für »Woyzeck« in Lehrte

Karten für diese bewegende Vorstellung sind im Vorverkauf im Fachdienst Schule, Sport und Kultur unter den Telefonnummern 05132– 505 3113 und 05132– 505 3113 sowie online unter www.lehrte.de erhältlich.
Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr, und die Eintrittspreise variieren zwischen 17 und 25 €, wobei Ermäßigungen gegen Vorlage eines Ausweises gewährt werden.
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Telefonnummer 05132– 505 3113 oder 05132– 505 3112.

Die Aufführung von »Woyzeck« ist eine Veranstaltung des Fachdienstes Schule, Sport und Kultur der Stadt Lehrte und verspricht einen Abend voller Emotionen und Einblicke in die menschliche Seele.
Seien Sie dabei und erleben Sie dieses unvergessliche Theatererlebnis.


Quellen:
Foto(s): Szenenfotos (© Tim Müller)
Pressemeldung: Stadt Lehrte
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu