Do 18 Jul 2024

mehr aus Kategorie

Ferienspaß – Esel-Wanderung mit der CDU

CDU Sehnde bot im Rahmen des Ferienpasses eine Eselwanderung an. Kinder und Betreuer erlebten einen unvergesslichen Tag mit Esel Günther.

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur Sitzung ein

Seniorenbeirat Sehnde lädt zur öffentlichen Sitzung ein. Erfahren Sie mehr über die Kriminalstatistik und bringen Sie Ihre Anregungen ein.

Strahlende Kinderaugen -Sommerfest Kita Südtorfeld

Das Sommerfest der Kita war ein voller Erfolg. Ca. 200 Gäste feierten bei bunten Aktionen, reichhaltigen Buffet und ausgelassenen Stimmung.

Mehr vom Autor

Freude am Musizieren – Instrumentenkarussell für junge Talente

Die Musikschule Ostkreis Hannover e. V. startet im August das Instrumentenkarussell für Grundschulkinder in Burgdorf und Lehrte.

Martin Kind nicht mehr Geschäftsführer bei Hannover 96

Bundesgerichtshof hat entschieden: Martin Kind ist nicht länger Geschäftsführer bei Hannover 96. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil.

Abschied vom »aufhof« – Ein Jahr voller kreativer Impulse

Der »aufhof« schließt nach 13 Monaten Veranstaltungen und Ausstellungen. Mit mehr als 250.000 Besucher und zahlreichen positiven Erfahrungen.
StartNiedersachsenSehndeReduzierung der Rattenpopulation in Sehnde

Reduzierung der Rattenpopulation in Sehnde

Rathaus Sehnde

Stadt beauftragt Schädlingsbekämpfungsfirma

Maßnahmen zur Eindämmung gestartet

Die Stadtverwaltung hat eine Schädlingsbekämpfungsfirma beauftragt, um im Bereich des Kanalsystems und der öffentlichen Grünflächen entlang der Peiner Straße und Wiesenstraße Rattenbekämpfungsmaßnahmen durchzuführen. Die Aktion zielt darauf ab, die Rattenpopulation in diesem Bereich einzudämmen und potenzielle Risiken für die Gesundheit der Bevölkerung zu minimieren.

Spezielle Köderstationen als effektive Methode zur Reduzierung der Rattenpopulation

Im Rahmen der Rattenbekämpfung werden spezielle Köderstationen strategisch platziert, um die Tiere anzulocken und zu bekämpfen. Diese Maßnahme wurde in enger Zusammenarbeit mit Experten der Schädlingsbekämpfung entwickelt, um eine effektive und sichere Methode zur Reduzierung der Rattenpopulation einzusetzen.

Anwohnerinnen und Anwohner aufgefordert, das Füttern von Tieren im Freien einzustellen

Die Stadtverwaltung bittet während dieser Zeit die Anwohner*innen, auf das Füttern von Vögeln und anderen Tieren im Freien zu verzichten. Das Ziel ist es, die Wirksamkeit der Rattenbekämpfungsmaßnahmen nicht zu beeinträchtigen, da zusätzliche Nahrungsquellen die Bemühungen zur Eindämmung der Rattenpopulation beeinträchtigen könnten.

Informationen zur Vorbeugung und Bekämpfung eines Rattenbefalls

Um die Öffentlichkeit umfassend über geeignete Maßnahmen zur Vorbeugung und Bekämpfung eines Rattenbefalls zu informieren, verweist die Stadt Sehnde auf die Broschüre »Informationen zum Umgang mit Wanderratten«. Die Broschüre ist auf der städtischen Homepage unter dem Abschnitt »Sicherheit und Ordnung« verfügbar. Sie bietet nützliche Informationen und Tipps, um das Risiko eines Rattenbefalls zu minimieren und Maßnahmen zur Rattenbekämpfung zu ergreifen.

Stadtverwaltung bittet um Unterstützung und Kooperation

Die Stadtverwaltung bittet alle Bürgerinnen um ihre Unterstützung und Kooperation während dieser Rattenbekämpfungsmaßnahmen.
Gemeinsam können wir dazu beitragen, die Rattenpopulation in der Peiner Straße und Wiesenstraße einzudämmen und ein hygienisches und sicheres Wohnumfeld für alle Bewohnerinnen zu gewährleisten.

Kontaktinformationen für weitere Fragen und Informationen

Stadtverwaltung Sehnde
Abteilung Sicherheit und Ordnung
Ansprechpartnerin: Bianca Frey
Telefon: 05138 707-201
E-Mail: bianca.frey@sehnde.de
Website: https://sehnde.de/


Quellen:
Foto(s): ©P. R.-F.
Pressemeldung: Stadt Sehnde