Mo, 22, Apr, 2024, 05:04

mehr aus Kategorie

Krankenhaus Lehrte wird zum Lost Place – Springe 2.0?

Lehrte konfrontiert mit den Konsequenzen der Krankenhausschließung: Mitarbeiterunzufriedenheit und steigende Patientenbelastung.

Politische Täuschung? Krankenhaus-Schließung in der Kritik

Konfrontiert! SPD und KRH: Hintergründe zum Aufschrei über die Krankenhausschließung, politische Täuschungen und die Forderung nach Klarheit.

Schwarzer Samstag – Lehrter Krankenhaus

Krankenhaus-Schließung Lehrte: Zukunft der medizinischen Versorgung. Ein emotionaler Bericht über Engagement, Enttäuschung und Hoffnung.

Mehr vom Autor

Ein Brief an unsere Leser

Engagiere dich bei Be-The.News, stärke den partizipativen Journalismus und fördere die Vielfalt in der Medienwelt. Werde Teil unseres Teams.

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.
StartNiedersachsenLehrteEhrenamtliches Engagement in Lehrte gewürdigt

Ehrenamtliches Engagement in Lehrte gewürdigt

Ehrenamtliche erhalten Ehrenamtskarte, Lehrte

Ehrenamtskarte für verdienstvolle Bürger

Lesedauer: 2 Minuten

Bürgermeister Prüße überreicht fünf Lehrtern die Ehrenamtskarte

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus hat Bürgermeister Frank Prüße fünf engagierten Bürgern die niedersächsische Ehrenamtskarte verliehen.
Die Auszeichnung würdigt somit das langjährige und herausragende ehrenamtliche Engagement der Geehrten, die sich in verschiedenen Bereichen für das Gemeinwohl einsetzen.

In einem Gespräch mit den Ehrenamtlichen betonte Bürgermeister Prüße die Bedeutung ihres Engagements. Er sagte: „Man kann ihr Engagement nicht hoch genug einschätzen“.
Der Bürgermeister dankte den Geehrten zudem persönlich für ihren selbstlosen Einsatz, der einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft leiste.
Das Ehrenamt bringe nicht nur Verantwortung und Arbeit mit sich. Sondern es gebe auch sehr viel zurück, so der Bürgermeister weiter. In einem gemeinsamen Austausch über ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten würdigte er außerdem die Vielfalt und den Beitrag der Ehrenamtlichen.

Die Ausgezeichneten, Adele Benecke von den christlichen Pfadfindern, Rainer Lange und Maximilian Schneider vom Technischen Hilfswerk, Roland Linke von der Freiwilligen Feuerwehr Arpke und Rainer Schönborn vom SoVD, erhielten die Ehrenamtskarte als Anerkennung für ihre langjährige und kontinuierliche Mitarbeit.

Die niedersächsische Ehrenamtskarte

Die niedersächsische Ehrenamtskarte kann an Personen verliehen werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und sich seit mindestens drei Jahren mit einer wöchentlichen Einsatzzeit von fünf Stunden oder einer Jahreszeit von 250 Stunden ehrenamtlich in einer Organisation engagieren. Eine Ehrenamtskarte hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Zudem ist Sie nur in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass gültig. Nach Ablauf der Gültigkeitsdauer ist eine Neubeantragung erforderlich.
Mit der aktuellen Verleihung beläuft sich die Gesamtzahl der Inhaber der niedersächsischen Ehrenamtskarte in Lehrte auf 169.
Weitere Informationen zur niedersächsischen Ehrenamtskarte finden Sie auf der Website www.freiwilligenserver.de.


Quellen:
Foto(s): ©Stadt Lehrte/Fabian Nolting
Pressemeldung: Stadt Lehrte
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu

Zur Werkzeugleiste springen