Sa 13 Jul 2024
74FollowerFolgen
26FollowerFolgen
34FollowerFolgen
14AbonnentenAbonnieren

mehr aus Kategorie

Biotonne kommt – Was Sie zur ersten Leerung wissen müssen

Aha startet im August mit der Leerung der neuen Biotonnen. Neuen Abholrhythmen und wichtige Änderungen für Biosack-Nutzer.

Biotonnen im Umland – AHA hat Verteilung gestartet

AHA startet Verteilung der Biotonnen im Umland der Region Hannover. Alles über Leerungstermine, Standplatzplaner und Vorteile Kompostsystems.

Sprinti soll weiterhin fahren

Das Sprinti Projekt setzt seine Erfolgsgeschichte fort. Finanzierung aus dem Regionshaushalt für die zukünftige Mobilität im Umland geplant.

Mehr vom Autor

Sicher und selbstständig – Wohnen im Alter und bei Behinderungen

Die Wohnberatung der Region Hannover bietet in Lehrte einen kostenlosen Vortrag über Hilfen für altersgerechtes und barrierefreies Wohnen an.

Lehrte feiert Weinfest 2024

Weinfest auf dem Rathausplatz ein Wochenende mit vielfältiger Weinauswahl, kulinarischen Köstlichkeiten und musikalischer Unterhaltung.

Bauarbeiten in Sievershausen

In Sievershausen beginnt der Ausbau der Straße „Vor dem Heeßel“. Bauarbeiten dauern bis Mitte 2025 an. Straßensperrungen und Umleitungen.
StartNiedersachsenBurgdorfVVV – Theater präsentiert »Diskretion Ehrensache«

VVV – Theater präsentiert »Diskretion Ehrensache«

VVV-Theater spielt neue Komödie „Diskretion Ehrensache“

Das VVV-Theater lädt am Freitag, 19. April 2024, zur Premiere seiner neuen Komödie »Diskretion Ehrensache«  von Lewis Easterman ein. Regie führt Klaus-DIeter Garms. Vorstellungsbeginn ist um 19.30 Uhr im Theatersaal des JohnnyB.  (Sorgenser Straße 30). 
Weitere Aufführungen finden am Samstag, 20. April, Freitag, 26. April, und Samstag, 27. April, jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 21. April, um 15.00 Uhr (mit Kaffee und Kuchen) statt.
Der Kartenvorverkauf läuft bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136 – 1862.
Für VVV-Mitglieder gibt es im Vorverkauf Ermäßigungen.
Das Theaterstück unterliegt keiner Altersbeschränkung.
Da es aber zwei bis drei etwas frivolere Szenen gibt, empfiehlt das Ensemble für den Besuch der Aufführungen ein Mindestalter von 16 Jahren.

Eine turbulente Verwechslungskomödie

»Diskretion Ehrensache« ist eine jener Verwirr- und Verwechslungskomödien, in denen sich die Zuschauer auf nichts verlassen können – außer auf die Tatsache, dass hinter jeder der zahlreichen Türen immer schon die nächste komische Katastrophe lauert.
Das Opfer all der unliebsamen Überraschungen ist der scheinbar seriöse Ministerialrat Hofer (Kevin Borchert). Dieser will von der sprichwörtlichen Diskretion eines First-Class-Hotels profitieren, um nicht nur einen Koffer mit Bestechungsgeld entgegenzunehmen. Zudem will er sich auch noch mit einer Domina zu einem wortwörtlich fesselnden Schäferstündchen zu treffen.
Aber dann entpuppt sich die vermeintliche Domina als Hundetrainerin (Christel Garms).
Zusätzlich taucht auch noch Herr Popov (Jan Gooßmann), der erwartete Mann mit dem Geldkoffer, im unpassenden Moment auf. Außerdem schleicht eine junge Journalistin (Petra Borchert) durch das Hotel, die hofft, einen schlagzeilenträchtigen Skandal aufzudecken.  
Die Mutter von Ministerialrat Hofer (Dagmar Bendig) hingegen glaubt, dass sich ihr Sohn mit der Mutter Oberin des hiesigen Klosters wegen einer Kirchenrenovierung trifft.

Haarsträubende Verwicklungen

Da hilft nur das, was in Schwänken immer hilft.
Lügen, Verstellen, Verkleiden und immer neue Ausreden erfinden. Zum Glück arbeitet im Hotel ein Zimmerkellner, der dem Ministerialrat sehr ähnlich sieht.
Hoteldirektor Sulzbach (Mattis Petersen) setzt ihn deshalb als Double ein, was zu noch haarsträubenderen Verwicklungen der Handlung führt. 
Hausmeister Krause (Marius Knabenschuh) ist dabei die rechte Hand des Direktors.   
Die Verwandlungen steigern sich immer schneller, bis beim Zuschauer nicht nur vor Lachen Schwindelgefühle aufkommen.


Quellen:
Fotos: © VVV – Theater – Burgdorf
Pressemeldung: VVV – Theater – Burgdorf
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu