Mo, 22, Apr, 2024, 05:04

mehr aus Kategorie

Fotografie-Kunstprojekt »ewigundendlich«

Fotoprojekt »ewigundendlich« von Ron Kuhwede, ein Kunstprojekt, das den Tod durch Humor und unkonventionelle Perspektiven neu interpretiert.

Krankenhaus Lehrte wird zum Lost Place – Springe 2.0?

Lehrte konfrontiert mit den Konsequenzen der Krankenhausschließung: Mitarbeiterunzufriedenheit und steigende Patientenbelastung.

Politische Täuschung? Krankenhaus-Schließung in der Kritik

Konfrontiert! SPD und KRH: Hintergründe zum Aufschrei über die Krankenhausschließung, politische Täuschungen und die Forderung nach Klarheit.

Mehr vom Autor

Ein Brief an unsere Leser

Engagiere dich bei Be-The.News, stärke den partizipativen Journalismus und fördere die Vielfalt in der Medienwelt. Werde Teil unseres Teams.

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.
StartNiedersachsenLehrteAusbildungsfrühstück Lehrte

Ausbildungsfrühstück Lehrte

Ausbildungsfrühstück - Miele in Lehrte

Zusammenarbeit für zukünftige Fachkräfte

Ausbildungsfrühstück in Lehrte fördert Austausch zwischen Unternehmen und Schulen

Am 2. Juni 2023 wurde das Ausbildungsfrühstück bei Miele in Lehrte abgehalten. An dem Frühstück nahmen Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Schulen und Institutionen teil. Das Ausbildungsfrühstück findet zweimal jährlich in Lehrte statt. Es wird vom Verein »Ausbildung im Verbund pro Regio« und der Stadt Lehrte organisiert. Die Veranstaltung zog erneut eine große Anzahl von Teilnehmenden an. In der Betriebskantine der MIELE & Co. KG begrüßten Jens Freitag, Ausbildungsleiter der technischen Berufe, Werkleiter Sebastian Veith und Dina de Haas von pro Regio e. V. die etwa 40 Anwesenden.

Vielfältige Ausbildungsaktivitäten bei MIELE vorgestellt

Beim Ausbildungsfrühstück hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, einen Einblick in das Unternehmen MIELE zu erhalten. Jens Freitag, Ausbildungsleiter der technischen Berufe, stellte dabei das breite Spektrum an Ausbildungsprogrammen vor, die bei MIELE angeboten werden. Von technischen Berufen bis hin zu kaufmännischen Ausbildungen bietet das Unternehmen verschiedene Möglichkeiten. Somit haben junge Menschen viele Möglichkeiten um eine vielversprechende berufliche Laufbahn einzuschlagen.

Zukunftsbühne in Lehrte

Unternehmen präsentieren sich und informieren über Arbeits- und Ausbildungsangebote

Im Anschluss präsentierte Tobias Neumann, Wirtschaftsförderer der Stadt, die geplante Zukunftsbühne in Lehrte, die am 27. September2023 stattfinden wird.
Bei dieser Veranstaltung haben Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren und potenzielle Bewerberinnen über ihre Arbeits- und Ausbildungsangebote zu informieren.
Die Zukunftsbühne wird von der Wirtschaftsförderung der Stadt Lehrte in Zusammenarbeit mit der Stadt Sehnde und pro Regio e. V. organisiert.
Unternehmensvertreterinnen, die bereits an der Zukunftsbühne in Sehnde teilgenommen hatten, berichteten von ihren Erfahrungen.
Das Ziel ist eine hohe Beteiligung, insbesondere von Jugendlichen, die sich beruflich orientieren möchten. Tobias Neumann betonte zudem, dass das Feedback der Schulen in die Planung der Zukunftsbühne Lehrte einfließen werde.

Befragung von Schülerinnen und Schülern zur beruflichen Orientierung

Des Weiteren präsentierten Bettina Trautmann von pro Regio und Tobias Neumann die Ergebnisse einer Befragung von Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse am Gymnasium Lehrte zur beruflichen Orientierung.
Dabei wurden verschiedene Formate zur Berufsorientierung wie die Ausbildungsmesse Lehrte oder der Berufsweg Parcours thematisiert.
Die Schülerinnen und Schüler wurden nach ihrer Bekanntheit und Nutzungshäufigkeit dieser Formate befragt. Außerdem wurde nach den wichtigsten Kriterien bei der Entscheidung für einen Ausbildungsplatz gefragt.
Die Teilnehmenden des Ausbildungsfrühstücks diskutierten die Ergebnisse und äußerten den Wunsch nach weiteren Befragungen zur Berufsorientierung, auch an anderen Schulen.

Persönliches Kennenlernen und Netzwerken beim Ausbildungsfrühstück

Neben dem Austausch und Netzwerken bot das Ausbildungsfrühstück auch die Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen. Die Teilnehmenden erhielten zudem den »Newsticker Ausbildung« von pro Regio e. V. mit Veranstaltungshinweisen und den Praktikumszeiten der Schulen.
Das nächste Ausbildungsfrühstück findet am 14. November 2023 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über das Thema Ausbildung auszutauschen.


Quellen:
Foto(s): ©Pro-Regio .ev.
Pressemeldung: Pro-Regio .ev.

Zur Werkzeugleiste springen