Sa, 13, Apr, 2024, 00:04

mehr aus Kategorie

Sprungbrett in die Berufswelt

Ausbildungsmesse in Lehrte 2024 - Finde deinen Job – Einblicke in die Berufswelt. Karrierechancen kennenlernen, Unternehmen treffen.

Neue Wege in der Arbeitszeitgestaltung

Vortrag des DGB in Lehrte -Brisante Arbeitszeitdebatte: Von Fachkräftemangel bis Zeitautonomie, wie findet man den Mittelweg?

Müllabfuhrtermine zu Ostern in der Region Hannover

Sorgenfrei durch Ostern: Mit dem aktualisierten Abfuhrplan 2024 in Hannover bleiben Sie rund um die Feiertage bestens informiert.

Mehr vom Autor

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Rattenbekämpfung in Lehrte

Zusammen gegen Schädlinge. Rattenbekämpfung in Lehrte. Stadt bittet um Bürgerbeteiligung zur Reduzierung der Rattenpopulation im Stadtgebiet.
StartNiedersachsenBurgdorfTeddy-Schau im Stadtmuseum Burgdorf endet am 6. August

Teddy-Schau im Stadtmuseum Burgdorf endet am 6. August

Teddy-Doktor Lutz Reike

Abschied von den Teddys – Letzte Chance, Ausstellung zu besuchen

Teddy-Schau endet mit besonderem Highlight – Sprechstunde mit Lutz Reike

Die »große Teddy-Schau« im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6, Burgdorf) neigt sich dem Ende entgegen. Besucher sind noch bis zum Sonntag, 6. August, zu einem unvergesslichen Streifzug durch die faszinierende Welt der Teddybären eingeladen.
Die einzigartige Ausstellung präsentiert eine beeindruckende Sammlung von Teddybären. Diese wurde vom renommierten Dresdner Sammler und Museologen Lutz Reike sorgfältig zusammengetragen.
Doch Lutz Reike ist nicht nur ein leidenschaftlicher Teddybärensammler, sondern auch ein erfahrener Teddy-Doktor. Somit hat er es sich zur Aufgabe gemacht, kranke und beschädigte Teddys wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Teddybären in Not – Teddy-Doktor bietet Hilfe im Stadtmuseum

Um die Ausstellung gebührend abzuschließen, wird Lutz Reike persönlich am 6. August im Stadtmuseum anwesend sein. Von 13.00 bis 17.00 Uhr wird er dort eine kostenfreie Teddy-Sprechstunde anbieten. In diesem Rahmen können Besitzer ihre Lieblingsteddys zur Untersuchung und Behandlung vorbeibringen.
„Geht es Ihrem Teddy gut oder leidet er an Zipperlein? Hat er seine Stimme verloren, sind seine Pfoten beschädigt oder fehlt ihm ein Auge? In all diesen Fällen könnte der Teddy-Doktor Abhilfe schaffen!“ so Lutz Reike enthusiastisch.

Dank seiner langjährigen Erfahrung in der Pflege und Reparatur von Plüschkameraden kennt sich Lutz Reike bestens mit den möglichen Gefahren und Krankheiten aus, denen Teddys ausgesetzt sein können. Mit bewährtem Werkzeug und speziellen Ersatzteilen ausgestattet, steht der Teddy-Doktor somit bereit. Demzufolge wird er die kuscheligen Patienten gründlich untersuchen und eine passende Behandlung finden. Je nach Schwere der »Krankheit« kann Lutz Reike die Reparatur direkt vor Ort durchführen. Sollte dies nicht möglich sein, kann er einen »Krankenschein« ausstellen, der den Teddy für eine weiterführende Behandlung ins »Krankenhaus« bringt.

Genussvoller Ausklang – Museumscafé zum Ende der Teddy-Schau geöffnet

Neben der Teddy-Sprechstunde erwartet die Besucher am letzten Tag der Ausstellung eine weitere besondere Attraktion. Das Museumscafé öffnet ebenfalls seine Türen und serviert selbst gebackenen Kuchen, der vom VVV-Arbeitskreis Stadtmuseum und KulturWerkStadt liebevoll zubereitet wird. Diese gemütliche Atmosphäre bietet den Gästen somit die Gelegenheit, die Eindrücke der »großen Teddy-Schau« in Ruhe Revue passieren zu lassen und den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Verpassen Sie nicht die letzte Chance, die wunderbare Welt der Teddybären im Stadtmuseum zu erleben und lassen Sie Ihren Teddy von einem erfahrenen Experten untersuchen und gegebenenfalls behandeln. Genießen Sie außerdem köstlichen hausgemachten Kuchen im Museumscafé und verabschieden Sie sich gebührend von der beeindruckenden Ausstellung.


Quellen:
Foto(s): © VVV-Burgdorf
Pressemeldung: VVV-Biurgdorf

Zur Werkzeugleiste springen