Mo, 22, Apr, 2024, 04:04

mehr aus Kategorie

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.

Ganztagsförderungsgesetz stellt Hannover vor Probleme

Hannover vor Problem, Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler ab 2026 nicht erfüllen zu können. CDU/FDP fordern Maßnahmen.

Müllabfuhrtermine zu Ostern in der Region Hannover

Sorgenfrei durch Ostern: Mit dem aktualisierten Abfuhrplan 2024 in Hannover bleiben Sie rund um die Feiertage bestens informiert.

Mehr vom Autor

Ein Brief an unsere Leser

Engagiere dich bei Be-The.News, stärke den partizipativen Journalismus und fördere die Vielfalt in der Medienwelt. Werde Teil unseres Teams.

Archaische Denkmuster in der modernen Welt

Von Stereotypen bis Ernährungstrends: Einblicke in den Einfluss vergangener Denkweisen auf aktuelle gesellschaftliche Diskussionen.

Kabelchaos unter Hannovers Pflastersteinen

Hannovers Nordstadt erlebt ein Schauspiel der Baupannen beim Glasfaserausbau: Eine humorvolle Sicht auf die Tücken von Infrastrukturprojekten.
StartNiedersachsenHannoverVerkehrschaos in Hannover

Verkehrschaos in Hannover

Hannover Rathhaus

Protestzug mit Lkw und Traktoren

Lesedauer: 2 Minuten

Verkehrswarnung – Demonstration gegen Maut- und Steuerpolitik

Am Samstag, 16. Dezember 2023, wird in der Innenstadt von Hannover eine Groß-Demonstration zum Thema »Rücknahme der Mauterhöhung und der ideologischen CO₂-Steuer« stattfinden.
Die Veranstaltung beginnt um 11:00 Uhr auf dem Schützenplatz in der Calenberger Neustadt, wo sich die Teilnehmenden mit Lkw, Traktoren und Pkw versammeln werden.
Der Demonstrationszug wird sich dann über das Arthur-Menge-Ufer zum Leibniz-Ufer und Königsworther-Platz bewegen, bevor er durch den Stadtteil Vahrenwald-List zur Vahrenwalder- und Podbielskistraße und weiter durch die Innenstadt fährt.
Die Route umfasst auch den Messe- und Südschnellweg sowie die Ritter-von-Brüning-Straße und führt schließlich zurück zum Schützenplatz.
Die Polizei Hannover erwartet eine Teilnehmerzahl im mittleren dreistelligen Bereich und warnt vor massiven Verkehrsbeeinträchtigungen im Innenstadtbereich.
Es werden keine festen Sperrpunkte eingerichtet, aber es kann zu temporären Straßensperrungen kommen. Die Polizei rät den Bürgern, auf unnötige Fahrten mit dem Auto zu verzichten und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen, um möglichen Verkehrsbehinderungen auszuweichen.


Quellen:
Foto(s): © P. R.-F.
Pressemeldung: Polizeidirektion Hannover
Anmerkung der Redaktion: Für bessere Lesbarkeit verzichten wir in unseren Beiträgen weitestgehend auf geschlechtergerechte Sprache. Mehr dazu

Zur Werkzeugleiste springen